rewire - viaduc de garabit

HOME    |   Viaduc du Viaur    |   Canal du Midi    |   Casa da Musica    |   Barcelona    |   Porto    |   Basel


VIADUC DE GARABIT

Einspurige Eisenbahnbrücke über die Truyère südlich von Saint-Flour in der Auvergne. Konstruiert von Gustave Eiffel, Maurice Koechlin und Emile Nougier, gebaut von 1880 bis 1884.

Ursprünglich war der Viadukt grau, in neuerer Zeit wurde er mit einem roten Anstrich versehen und ist nachts beleuchtet.
An der in der Nähe vorbeiführenden A75 gibt es einen speziellen Rastplatz mit Informationszentrum und Blick auf die Brücke.

Länge: 565 m
Höhe: 122 m
Spannweite des Bogens: 165 m
Gewicht: 3249 Tonnen
Baukosten: 3.100.000 Francs

Die jüngere Schwester der Ponte Maria Pia wird noch regelmässig befahren. Allerdings wurden 2009 Risse in einem der Fundamente entdeckt, seither gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h.

Der Personenzug zwischen Saint-Flour und Saint Chély-d'Apcher überquert den Viadukt noch regelmässig.

Leider musste bei der Elektrifizierung der Bahnlinie auch eine Oberleitung eingebaut werden, was die Aesthetik ein wenig stört.

(Stand 2012)


NACH OBEN


© Bruno Gebhard 2013     Impressum